Créez un compte Premium et accédez aux résultats des ventes de plus d'un mois, avec leurs descriptifs et leurs photos !

Voir les offres Premium
Ma sélection

Lot 132 - Mineralien - - Außergewöhnlich großer Eisen-Meteorit Morasko. Fundort Morasko in [...]

Adjudication sur abonnement

> Voir les offres Premium

Mineralien - - Außergewöhnlich großer Eisen-Meteorit Morasko. Fundort Morasko in Polen, Erstfund 1914, ca. 175 kg. Größe: ca. 65 x 45 x 42 cm.
Der erste Meteorit mit der Fundortbezeichnung MORASKO wurde am 12. November 1914, kurz nach Beginn des ersten Weltkrieges, in der Nähe des Dorfes Morasko, etwa 10 km nördlich von Posen entdeckt.
- Beim Ausheben einer Geschützstellung stieß ein deutscher Unteroffizier etwa einen halben Meter unter der Erdoberfläche auf einen Metallklumpen mit einem Gewicht von 77,5 kg. Eine in Berlin analysierte Probe zeigte, dass es sich um meteoritisches Material mit einem Eisengehalt von 92% handelte.
- In der Folgezeit wurden in der Umgebung weitere Fragmente mit einem Gesamtgewicht von ca. 350 kg gefunden. Ein Einzelstück mit 92 kg befindet sich im Geologischen Institut der Akademie der Wissenschaften in Warschau.
2006 wurde das bis dahin größte Einzelstück mit 164 kg gefunden, 2012 ein weiteres Exemplar mit 261 kg, das bis heute das größte gefundene Einzelstück ist und im Museum in Posen ausgestellt wird.
- Das hier aus Privatbesitz angebotene zweitgrößte Exemplar mit ca. 175 kg wurde kürzlich entdeckt.
- Der ursprüngliche Meteorit stammt aus dem Asteroidengürtel.

Der meteoritische Rest wird als grober Oktaedrit der Gruppe IIICD klassifiziert. Chemische Zusammensetzung: 92 % Eisen, 7 % Nickel, 500ppm Germanium, 100ppm Gallium, 1ppm Iridium. Quelle: Wikipedia.


Exeptional huge iron meteorite Morasko. Origin Morasko in Poland, first found in 1914, c. 175 kg. Size c. 65 x 45 x 42 cm.
- Morasko, around 10 km north of Poznan. During the trenching of a gun emplacement, a German Sergeant came across a large piece of metal of 77,5 kg, around half a meter under the earth's surface.
Further analysis in Berlin showed that it contained traces of meteroite with an iron content of 92%. In the time following, more fragments with an overall weight of around 350 kg were found in this area.
One specimen with a weight of 92 kg can be found in the Institute of Geology of the Academy of Sciences in Warsaw. In 2006, the then biggest specimen of 164 kg was found. In 2012 the biggest specimen to date of 261 kg was found and is exhibited in a museum in Poznan.
The above seen specimen is offered from a private collection and was recently found to be the second largest specimen with around 175 kg.
This primordial meteorite descends from the asteroid belt.
The rest of the meteorite is classified as a rough octahedrite of the IIICD group. Chemical composition: 92% Iron, 7% Nickel, 500ppm Germanium, 100ppm Gallium, 1ppm Iridium. Source: wikipedia

Demander plus d'information

Thème : Minéraux et coquillages Ajouter ce thème à mes alertes