Chargement en cours
Ma sélection

Lot 697 - Neureuther, Eugen Napoleon. (1806 - 1882 München). Die Gaensemagd, Märchen von [...]

Estimation : 7 000 €

Neureuther, Eugen Napoleon.
(1806 - 1882 München).
Die Gaensemagd, Märchen von Grimm. 1859. Braune Feder und Gouache auf Papier, vollständig aufgezogen auf Velin. 66,5 x 50 cm. Auf dem Schild der rechten Treppenskulptur monogrammiert und darunter datiert. - Die Blattränder verso umlaufend unter Passepartout montiert.

Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland. - Eugen Napoleon Neureuther wurde als Sohn des Malers Ludwig Neureuther in München geboren. Er studierte an der Münchener Akademie bei Kobell und Cornelius. Von 1847 bis 1856 leitete er die künstl. Abteilung der königl. Porzellanmanufaktur Nymphenburg. Neureuther gilt als Hauptvertreter der deutsch-romantischen Illustration. Das Märchen der Gänsemagd ist in außergewöhnlicher Feinheit als detailreiche Simultandarstellung wiedergegeben. Figuren, Tiere und Pflanzen erscheinen kunstvoll mit der Architektur verwoben. Die symmetrische Komposition korrespondiert dabei mit dem Handlungsablauf und zeigt in ihrem Zentrum mit der Hochzeitsszene den Höhepunkt des Märchens. Während die Hochzeitsgesellschaft über die linke Treppe in die Bildmitte eilt, wird die falsche Braut zur rechten Seite abgeführt und erfährt im Mittelgrund ihre Strafe. Auf der gegenüberliegenden Seite spricht die Prinzessin, in Begleitung des Gänsehirten und vom König belauscht, mit dem am Tor angebrachten Kopf ihres Pferdes Fallada. Im Hintergrund ist mit dem Abschied von der Mutter und der Badeszene der Anfang des Märchens angedeutet.

The goose girl, fairy tale from the collection by the Brothers Grimm. 1859. Brown pen-and-ink drawing and gouache on paper, relined on wove paper. Monogrammed and dated. - Matted. - Provenance: Southern German private collection.

Demander plus d'information

Thème : Peintures et dessins Ajouter ce thème à mes alertes